QTip's Blog

Dynamic DNS updater 1.10

Neuerungen/Änderungen:

  • Fix: Start/Stop vom DDNS updater ist nun synchron mit dem Start/Stop vom Packetmanagement
  • Änderung: Text “No response from” wurde in “Could not connect to” geändert
  • Hinzugefügt: Es kann nun ein sog. Custom server eingetragen werden. Bei Anbietern die z.B. das dyndns2-Protokoll verwenden, kann nun

    eine alternative Serveradresse eingetragen werden. Der Eintrag erhält dann in der Spalte “Provider” den Text “***Custom provider***“. Es können beliebig viele “Custom provider” angelegt werden. Legt man aus Versehen einen “Custom provider” mit Daten eines bekannten Providers an, wird dies vom Skript erkannt und der korrekte Provider in die Spalte geschrieben. Custom provider” werden nicht gesondert in einer DB gesichert, d.h. man muss für den gleichen Custom provider” mit anderem Hostnamen die gleichen Einträge erneut durchführen.

...

  • Hinzugefügt: Im Zuge der Custom provider” wurden die Spalten “Protocol” und “Server” in die Tabelle eingebunden.
  • Änderung: Die Auswahl “Checking Interval” und das Feld “Force update in (days)” wurden durch Slider ersetzt.

  • Hinzugefügt: Sortierung, Größe, Sichtbarkeit und Position der Spalten werden nun in einem Cookie gespeichert und beim nächsten Aufruf wiederhergestellt.
  • Hinzugefügt: Die Höhe der Tabelle kann nun mit einem Resizer am unteren Ende der Tabelle verändert werden. Leider wird diese Einstellung noch nicht gesichert.
  • Änderung: Update von ExtJS 3.2.0 auf ExtJS 3.2.1
  • Hinzugefügt: Die Konfiguration “dclient.conf” hat nun, wie schon der Cache, ihr neues Zuhause in /tmp/cache bezogen. Vor einem Shutdown wird diese im Verzeichnis vom DDNS updater gesichert, damit sie nach einem Reboot von dort wiederhergestellt werden kann.
  • Hinzugefügt: Fast alle Funktionen können nun über das Kontextmenü aufgerufen werden. Auch ausserhalb einer Zeile funktioniert dies nun mit den dort zulässigen Funktionen.
  • Fix: Falsche Eintrags-ID, wenn Sortierung nicht ‘ID’ war
  • Fix: Status wurde bei Initial-Config nicht angezeigt
  • Fix: besseres Handling ob ddclient läuft oder nicht, behebt bei Einigen hoffentlich den Dauerrefresh der Tabelle

Auch wenn ich Alles eingehend getestet habe, ist das Installieren und Benutzen der Software wie immer Eure Sache und ich übernehme für eventuelle Schäden keine Haftung!

Noch kein Feedback